Schlagwort-Archive: Stein

Sisyphos und der Felsbrocken

Vergil führte mich in einen neuen Raum. Was ich dort sah, übertraf in der Tat alles bisher Erlebte. Ein Hüne von einem Mann mit kraftstrotzenden Muskeln und glänzender Haut – er sah aus wie ein Meeresgott – wälzte eine mächtige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Stein und Feuer | Die Lernenden | Fabel von Leonardo da Vinci

Der Stein verwunderte sich sehr, als das Feuer ihn schlug, und sagte zu ihm in strenger Stimme: „Was für ein anmaßender Patron bist du, mich zu belästigen. Mir scheint, du warst im Irrtum, als du mich hernahmst. Tu mir nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fabeln, Gesamt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die durstige Krähe • Fabel von Heinrich Steinhöwel

Eine durstige Krähe fand einen Wasserkrug; doch war nur so wenig Wasser darin, dass sie es mit ihrem Schnabel nicht zu erreichen vermochte. Sie versuchte, den Krug umzuwerfen; aber dazu war sie zu schwach.  Da suchte sie nach einer List, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fabeln, Gesamt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Schatzgräber im Weinberg | Gedicht von Gottfried August Bürger

Ein Winzer, der am Tode lag, Rief seine Kinder an und sprach: „In unserem Weinberg liegt ein Schatz: Grabt nur danach!“ – „An welchem Platz?“, Schrie alles laut den Vater an. – „Grabt nur!“ – O weh! da starb der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Gesamt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Knaben und die Frösche | Fabel von Aesop

Einige mutwillige Knaben machten sich eines Tages die größte Freude daraus, an einem Teiche jeden Frosch, so wie er hervortauchte, mit Steinen zu bewerfen. Je mehr Frösche sie verwundeten, je größer und lauter wurde das Geschrei, bis endlich ein alter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fabeln, Gesamt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen